Auch im Krisenjahr 2020 konnte Emirates den Titel als sicherste Fluggesellschaft der Welt bewahren und landet im Luftfahrt-Sicherheitsranking erneut auf Platz 1 – vor Konkurrentin Etihad Airways. Lufthansa findet sich erneut hinten im Ranking wieder.

Die Sicherheit im Flugverkehr hat nicht nur für die Passagiere selbst, sondern ebenso für alle Beteiligten der Luftfahrtbranche oberste Priorität. Das jährliche Sicherheitsranking des Hamburger Flugsicherheitsbüros JACDEC hat in Zusammenarbeit mit dem Luftfahrtmagazin “Aero International” für das Ausnahmejahr 2020 einen Gewinner der 100 beteiligten Fluggesellschaften ermittelt: Mit 94,75 Prozent wurde die Golf-Airline Emirates erneut zur sichersten Airline der Welt gekürt.

Emirates besiegt Golf-Rivalin Etihad Airways

Insbesondere nach dem schweren Flugzeugunglück in Indonesien, bei dem vor wenigen Tagen das Passagierflugzeug der lokalen Sriwijaya Air, eine Boeing 737-500, über dem Meer abgestürzt war, dürfte die Frage nach der Sicherheit der Airlines umso mehr von besonderer Bedeutung sein. Das JACDEC-Rating umfasst die 100 Fluggesellschaften mit dem grössten Verkehrsaufkommen der Welt und dient dazu, die sicherste Fluggesellschaft der Welt auf Basis der Unfallhistorie, sowie weiterer spezifischer Risikofaktoren der Fluggesellschaft zu ermitteln.

JACDEC-Ranking
1. Emirates14. Jet2
2. Etihad Airways15. Norwegian
3. Scoot16. Aer Lingus
4. Air Europa17. Delta Air Lines
5. Finnair18. WestJet
6. KLM19. Vueling
7. Transavia20. Capital Airlines
8. Oman Air21. Singapore Airlines
9. EVA Air
10. JetBlue28. Eurowings
11. Cathay Pacific54. Swiss
12. Jetstar Airways57. Lufthansa
13. easyJet62. Austrian Airlines

In diesem Zusammenhang hat sich Flag-Carrier Emirates aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ein weiteres Mal den 1. Platz im Sicherheitsranking mit einem Risiko-Index von 94,75 Prozent gesichert und ihren Titel als sicherste Airline der Welt verteidigt, berichtete fvw.de. Wenn auch nur ganz knapp, konnte die Golf-Airline somit ihrer direkten Rivalin Etihad Airways besiegen, der den 2. Platz mit einem Index von 94,73 Prozent belegt hat.

Emirates

Für grosse Überraschung hat die Billig-Airline Scoot aus Singapur gesorgt, die unerwartet auf dem 3. Platz landete, wohingegen es die Muttergesellschaft Singapore Airlines gerade Mal auf Platz 21 geschafft hat. Man kann also feststellen, dass auch Low-Cost-Airlines bezüglich ihrer Sicherheit mit den grossen Carriern mithalten können. Air Europa auf Platz 4 und Finnair auf Platz 5 konnten ebenfalls ihren Rang bewahren vor den niederländischen Airlines KLM und Transavia.

Swiss rückt im Ranking weitere Plätze nach hinten

Das Rankingergebnis der Fluglinien aus dem deutschsprachigen Raum ist enttäuschenderweise im Durchschnitt noch weiter nach hinten gerutscht, ebenso wie Lufthansa-Tochter Swiss, die es im letzten Jahr noch auf Platz 51 geschafft hatte und in diesem Jahr auf Platz 54 landete. Die deutsche Lufthansa-Tochter Eurowings kämpft sich dennoch auf Rang 28 und kann sich zudem über den Titel als sicherste deutsche Airline freuen. Bei Lufthansa sieht das Ergebnis eher weniger vielversprechend aus, die zuvor im Jahr infolge eines Unfalls am Fraport, bei dem eine Fluggasttreppe das Heck eines Lufthansa-Jets vollständig beschädigt hatte, auf Platz 56 gesunken war. Im Ranking für das Krisenjahr 2020 landete die Kranich-Airline sogar noch einen Platz weiter hinten auf Rang 57. Anhand der grössten deutschen Fluggesellschaft wird deutlich sichtbar, wie schnell ein doch auch kleineres Ereignis bei einem kommerziellen Passagierflug das Ergebnis im Sicherheitsranking beeinflussen kann.

Swiss Press Photo Edited

Besonders im vergangenen Jahr ist die Bewertung alles andere als einfach gewesen, nachdem der Flugverkehr infolge der Corona-Beschränkungen weltweit eingebrochen war und zahlreiche Maschinen monatelang stillgelegt wurden. Dabei sind die Leistungsfähigkeit bzw. die zurückgelegten Passagierkilometer einer Fluggesellschaft ein wichtiges Bewertungskriterium, um Rückschlüsse auf ihre längerfristige Sicherheitssituation zu ziehen. Denn je mehr Passagierkilometer eine Fluggesellschaft unfallfrei zurücklegt, umso sicherer gilt sie in diesem Ranking. Aero-International-Chefredakteur, Thomas Borchert, erläutert dazu folgende Vorgehensweise bei der Bewertung.

Die Airlines hatten dieses Jahr weniger Gelegenheit, viele Passagierkilometer zu fliegen – also werden ihre „alten“ Unfälle stärker als sonst gewichtet.

Aero-International-Chefredakteur Thomas Borchert

Schlussendlich ist es nicht verwunderlich, dass Lufthansa es daher nur noch auf Platz 57 geschafft hat, zudem bleiben die Unterschiede zum Ranking im Vorjahr eher begrenzt und Emirates darf sich ein weiteres Mal über den Erfolg als sicherste Airline der Welt freuen. Man darf gespannt bleiben, wie sich der Flugverkehr in diesem Jahr entwickeln wird, und welche Ergebnisse das Luftfahrt-Ranking dann in einem Jahr für uns bereithält!

Fazit zur Auszeichnung Emirates’ als sicherste Airline der Welt

Emirates verteidigt wenig überraschend erneut ihren Titel als sicherste Fluggesellschaft der Welt, wie das Sicherheitsranking von JACDEC ergeben hat. Ohne Zweifel sind die Sicherheitsstandards bei der Golf-Airline, ebenso wie bei der zweitplatzierten Konkurrentin Etihad Airways sehr hoch, allerdings scheint es als ob die grossen europäischen Fluggesellschaften zunehmend beim Ranking verschwinden. Swiss schafft es gerade noch vor Lufthansa auf Platz 54, nachdem die Gewichtung älterer Unfälle aufgrund des geringen Flugverkehrs erhöht wurde. Tochter Eurowings hebt den Schnitt ein wenig und belegt als sicherste deutsche Airline Platz 28!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seitdem Karolin als Schülerin an einem Austauschprogramm in Frankreich teilgenommen hat, wächst täglich ihre Begeisterung für das Reisen und Entdecken neuer Länder und ihre Leidenschaft für die französische Sprache.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.