Auch Emirates bietet zahlenden Einheimischen der VAE einen speziellen und exklusiven Rundflug an – mit einem Airbus A380 und dem „vollen“ Service.

Zu Zeiten der Pandemie scheint es aktuell Trend zu sein, besondere Rundflüge – auch als „Flüge ins Nichts“ bezeichnet – anzubieten. Auch Emirates versucht sich an diesem speziellen Angebot und möchte mit einem Airbus A380 die zahlenden Bürger der Vereinigten Arabischen Emirate beeindrucken und unterhalten. Die Einnahmen sollen dabei an wohltätige Zwecke gespendet werden. Das berichtet unter anderem OMAAT.

Ein „einzigartiger“ Flug ins Nichts

Emirates reiht sich in die wachsende Liste von Fluggesellschaften ein, die Rundflüge „ins Nichts“ anbieten. Dieser spezielle Flug wird jedoch veranstaltet, um den Erfolg des Impfprogramms der VAE zu feiern und die Fortschritte von Emirates bei der Impfung ihrer Mitarbeiter hervorzuheben.

The one-off flight EK2021 is a unique event that not only celebrates the success of the UAE’s vaccination programme to date, but also highlights Emirates’ progress in vaccinating its staff and in particular its pilots and cabin crew.

Emirates

Die Fluggesellschaft führt weiter aus, dass die VAE eines der weltweit führenden Länder sind, wenn es um die Durchführung von Impfungen für Bürger und Einwohner geht. Das Land hat vier COVID-19-Impfstoffe kostenlos für alle zur Verfügung gestellt.

Emirates A380

Der Sonderrundflug findet am 10. April statt und wird mit einem Airbus A380 mit der Flugnummer EK2021 vom Dubai International Airport aus starten und auch dorthin zurückkehren. Die Maschine startet um 12 Uhr Ortszeit für eine Flugzeit von zweieinhalb Stunden und wird „über verschiedene Gebiete in den VAE kreuzen“. Der Superjumbo wird schliesslich um 14:30 Uhr wieder in Dubai landen. Tickets für den Flug EK2021 sind für Bürger und Einwohner der VAE erhältlich, die die zweiwöchige Frist nach ihrer zweiten Dosis des Impfstoffs COVID-19 abgeschlossen haben. Erforderlich sind ein VAE-Ausweis oder Reisepass sowie eine Impfbescheinigung.

Passagiere können neues Corona-Konzept am Flughafen Dubai testen

Die Tickets kosten 1’000 AED (etwa 257 Franken) pro Person in der Economy Class und 2’000 AED (gut 514 Franken) in der Business Class. Alle auf diesem Sonderflug eingenommenen Gelder kommen den Initiativen der Emirates Airline Foundation zugute. Allen Kunden, die mit EK2021 reisen, wird vor dem Abflug ein kostenloser COVID-19-Schnelltest angeboten. Masken und Social Distancing sind während des gesamten Fluges vorgeschrieben. Premium Economy Preise wurden im Pressematerial nicht erwähnt. Der Emirates-Flug EK2021 bietet Passagieren die Möglichkeit, einen Vorgeschmack auf internationale Reisen zu bekommen, ohne tatsächlich zu reisen. Emirates weist darauf hin, dass die Fluggäste den Service und die Annehmlichkeiten des Dubai International Airport bereits am Boden erleben können, bevor sie an Bord gehen.

Emirates Business Class Airbus A380

Darüber hinaus weist Emirates darauf hin, dass die Kunden auch die neuesten Massnahmen erleben können, die den Reisenden helfen, „eine sichere und reibungslose Reise zu geniessen, einschliesslich der neuen biometrischen und kontaktlosen Technologie, die Emirates kürzlich in den Check-in-Bereichen und an den Boarding-Gates am Flughafen Dubai eingeführt hat“. Wichtiger als das Erleben der Dubai Airports-Services und der biometrischen Messtechnik ist jedoch, dass die Passagiere die Möglichkeit haben, die neueste A380-Maschine von Emirates zu erleben. Der Hauptunterschied dieses Jets besteht darin, dass der Superjumbo über die brandneue Premium Economy-Kabine der Fluggesellschaft verfügt. Darüber hinaus weist der Jet eine aufgefrischte Kabineneinrichtung in allen Kabinenklassen auf.

From a full-course gourmet meal in all classes to the friendly Emirates cabin crew, flyers can expect the full Emirates experience onboard this special flight.

Emirates

Fazit zum A380-Sonderflug von Emirates

Das neuste Angebot der „Flüge nach Nirgendwo“, in diesem Fall von Emirates, ist sicherlich erneut sehr streitbar ob der „Notwendigkeit“. Ohnehin können Nicht-VAE-Bürger das Angebot nicht nutzen. Immerhin werden die gesamten Einnahmen jedoch für einen guten Zweck gespendet. Und nicht ganz ohne Grund, feiern die VAE so ihren bisherigen Impf-Erfolg, von dem man hierzulande nur träumen kann.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.