Die Einreise sowie touristische Übernachtungen sind in Österreich ab sofort wieder für alle Personen erlaubt. Das Land vollzieht nun endgültig eine stufenweise Lockerung der Corona-Massnahmen. Ausnahmen gibt es nur wenige.

Aktuell bewegen sich die Zahlen der Neuinfektionen in Europa, dennoch lockern die ersten Länder weltweit und innerhalb der Europäischen Union die Einreiseregeln sowie Corona-Schutzmassnahmen vor Ort. Auch Österreich zieht nach und setzt damit Pläne vom Ende Januar um, wonach das Land sämtliche Regeln Stück für Stück aufheben möchte. Die Einreise ist ab sofort wieder mit der 3G-Regel erlaubt, wie Tageskarte.io berichtet.

Letzte Lockerungen zum 5. März

Trotz hoher Inzidenzen, aber stabiler Zahlen in den Kliniken Österreichs, vollzieht Österreich ab heute den nächsten Lockerungsschritt der Coronamassnahmen im Land. Der Plan erfolgte bereits mit Blick auf den Höchststand der Infektionen vor einigen Wochen. Bislang galt für den Tourismus und die Gastronomie weiterhin die 2G- beziehungsweise 2G-Plus Regel bei der Einreise. Ab dem heutigen Dienstag gilt aber wieder die 3G-Regel bei Einreise und Aufenthalten in touristischen Unterkünften. Reisende müssen also lediglich den Nachweis einer Impfung, überstandenen Infektion oder eines negativen Corona-Tests erbringen.

Hallstatt Oesterreich

Damit können auch Personen ohne Impfung, aber mit einem negativen Coronatest wieder Hotels und Gaststätten besuchen beziehungsweise in Österreich einreisen. Eigentlich sollten die Regeln bereits zum 19. Februar einheitlich gelockert werden. Die einzige Ausnahme von den Lockerungen stellt lediglich Wien dar. Hier gilt in einigen Bereichen der Gastronomie auch weiterhin die 2G-Regel. Ab dem 5. März sollen dann nahezu alle Massnahmen in Österreich aufgehoben worden sein.

SOWien SOCosy Aussicht 1

Der Stufenplan sah bereits für den 5. Februar die ersten Lockerungen vor. Hier wurde die Sperrstunde in der Gastronomie von 22 Uhr auf 24 Uhr verschoben. Am 12. Februar entfiel in einem weiteren Schritt die 2G-Regel im Handel – eine FFP2-Maskenpflicht wird es aber weiterhin geben und soll auch über den Öffnungsplan hinweg bestehen bleiben. Die Tourismusbranche setzt derweil grosse Hoffnungen in die Öffnungspläne. Noch läuft die Wintersaison und Reisende können auch unter Einhaltung der 3G-Regeln wieder in die Skigebiete reisen.

Fazit zu den Coronalockerungen in Österreich

Immer mehr europäische Länder führen trotz hoher Inzidenzen Corona-Lockerungen ein. In der vergangenen Woche gaben Norwegen und Grossbritannien Lockerungen zu ihren Einreisebestimmungen bekannt, gestern folgten auch Litauen und Slowenien. Nun zieht Österreich wieder nach. Nach ersten Lockerungen zum Beginn des Monats, werden jetzt die Einreiseregeln sowie Massnahmen im Land gelockert, die vor allem den Tourismus betreffen. Die Einreise ist ab sofort wieder unter Einhaltung der 3G-Regeln erlaubt. Gleiches gilt auch für touristische Übernachtungen in Österreich. Die einzige Ausnahme stellt vorerst weiterhin Wien dar. In der Hauptstadt Österreichs gilt in wenigen Bereichen weiterhin die 2G-Regelung. Alle übrigen Massnahmen sollen jedoch bis zum 5. März aufgehoben werden. Dann soll lediglich die Maskenpflicht bestehen bleiben.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.