Die Alkoholsteuer in Dubai wird für ein Jahr abgeschafft. Bislang waren dafür 30 Prozent Abgabe nötig.

In der grössten Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate wurde die hohe Alkoholsteuer abgeschafft. Laut zeit.de bestätigten lokale Medien diese Information, die bereits seit Sonntag in Kraft getreten sein soll.

Mehr Attraktivität für Dubai 

Luxuriös, modern und pulsierend. Die Stadt mit dem höchsten Wolkenkratzer der Welt hat keine Alkoholsteuer mehr. Ebenso teilten zwei grosse Einzelhändler mit, dass die Lizenzgebühr abgeschafft wurde. Bisher äusserte sich die arabische Regierung nicht dazu. 

Alkohol Auswahl Air France Lounge New York JFK
Seit Sonntag wurde die Alkoholsteuer in Dubai für ein Jahr aufgehoben.

In erster Linie dient diese Massnahme dazu, mehr Touristen anzulocken und somit die Stadt attraktiver zu machen, denn die wachsende regionale Konkurrenz setzt Dubai immer mehr unter Druck. Die Zahl der ausländischen Gäste nahm in der ersten Jahreshälfte des vergangenen Jahres im Gegensatz zur ersten Jahreshälfte 2021 um mehr als 180 Prozent zu. Das ist vor allem auf die Lockerung der Corona-Regeln zurückzuführen, wodurch sich auch die Wirtschaft im Land schnell wieder erholen konnte. Das wird insbesondere im Bruttoinlandsprodukt deutlich. Dieses ist in den ersten neun Monaten des Jahres 2022 um 4,6 Prozent gewachsen.

Wie sieht es in Europa aus?

Laut Statista hatte Finnland die höchste Besteuerung für Getränke mit einem Alkoholgehalt von 38 Volumenprozent im Jahr 2022, dicht gefolgt von Schweden und Irland. In der Schweiz gilt die Alkoholsteuer für Spirituosen, Liköre sowie hochgradigem Alkohol. Hier wird eine Steuer von 29 Franken je Liter reinen Alkohols erhoben. Naturweine bis 18 Volumenprozent sind steuer- und gebührenfrei. Allgemein gilt in Europa aber die Regel, dass jedes Land die Versteuerung von Spirituosen selbst festlegt, ohne dabei gegen die EU-Richtlinien zu verstossen.

Fazit zur Abschaffung der Alkoholsteuer

Prost! Endlich keine Alkoholsteuer mehr in Dubai. Allerdings gilt diese Änderung nur für ein Jahr. Ich denke, dass Dubai damit in wirtschaftlicher Hinsicht sehr gut punkten kann. Ob diese Massnahme auch noch für 2024 verlängert wird, bleibt abzuwarten. Möglich ist es in jedem Fall.

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.