Die Fluggesellschaften der Lufthansa Group verzeichnen durchweg einen Anstieg der Flugbuchungen. So auch die belgische Fluggesellschaft Brussels Airlines. Um der Nachfrage gerecht zu werden, vergrössert die Airline nun ihre Flotte.

Air Dolomiti, die italienische Tochterfluggesellschaft der Lufthansa, kann sich in den kommenden Monaten auf einen Flottenzuwachs freuen. Ein ähnliches Szenario steht auch der belgischen Tochterfluggesellschaft Brussels Airlines bevor – auch sie erhält neues Fluggerät, wie unsere Kollegen von Meilenoptimieren berichten.

Flottenerweiterung im Bereich der Kurz- und Mittelstrecke

Was erwartet uns in diesem Sommer? Ein vereinfachtes Reisen aufgrund wegfallender Corona-Beschränkungen? Es wäre wünschenswert, denn die Reiselust scheint weltweit grösser denn jemals zuvor zu sein. Das freut in erster Linie die Luftfahrt und die Hotellerie, die sich auf ansteigende Buchungszahlen freuen können. Bei der belgischen Fluggesellschaft Brussels Airlines scheint die Nachfrage an Flügen derart anzusteigen, dass sich die Airline kurzfristig zum Handeln gezwungen sieht. Um der hohen Nachfrage gerecht zu werden, justiert die Airline an ihrer Flotte nach.

So konnte die Fluggesellschaft einen Leasingvertrag eines Airbus A319 bis zum Oktober 2022 verlängern. Darüber hinaus konnte Brussels Airlines den Beginn eines Leasingvertrag über einen Airbus A320 in den Juni 2022 vorverlegen. Damit wächst die Kurz- und Mittelstreckenflotte weiter auf 15 Airbus A319 sowie weitere 16 Airbus A320 an. Jene Teilflotte kommt ausschliesslich auf der Kurz- sowie Mittelstrecke zum Einsatz und fliegt Ziele wie Hurghada, Ibiza, Marrakech, Palma de Mallorca oder auch Split an. 

Brussels Airlines Airbus A319 800x500

Zudem verfügt die belgische Fluggesellschaft über weitere neun Airbus A330, die ausnahmslos auf der Langstrecke zum Einsatz kommen. Besonders auf dem afrikanischen Kontinent ist Brussels Airlines sehr aktiv. So fliegt die Airline nicht nur beispielsweise nach Abidjan, Accra oder auch Kigali, sondern nimmt zusätzlich die Strecken nach Conakry und Ouagadougou wieder in das Streckennetz mit auf. 

Fazit zur Flottenerweiterung bei Brussels Airlines

Bei Brussels Airlines stellt man sich offenbar auf eine geschäftige Sommerperiode ein und erweitert vorzeitig die Flotte um ein respektive zwei Flugzeuge, die in erster Linie auf der Kurz- und Mittelstrecke zum Einsatz kommen. Es bleibt abzuwarten, ob Brussels Airlines nochmals auf dem Flugzeugmarkt tätig wird. 

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.