Die leerstehende Filiale der Coop Gruppe, in der zuvor ein Interdiscount zu finden war, ist vielen Baslern ein Dorn im Auge gewesen. Jetzt ist die Bauerlaubnis endlich erteilt worden und am Marktplatz entsteht ein neues Boutique-Hotel!

Vom Detailhandel zum Boutique-Hotel

Das Gebäude, vielen Baslern als “Märthof” bekannt, steht seit einiger Zeit leer. Jetzt wurde endlich die Baugenehmigung zur Umwidmung der Immobilie zu einem Hotel genehmigt. Damit erhält das mehr als 120 Jahre alte Gebäude eine neue Identität und soll als vier Sterne Hotel Gäste mitten im Stadtkern anziehen. Neben den exklusiven und sehr hochpreisigen Adressen direkt am Rhein, wie das Grand Hotel Les Trois Rois, soll das Hotel eine Alternative bieten und mit individuellem Stil statt mit purem Luxus überzeugen. Im Jahr 2021 soll das vier Sterne Haus seine Pforten öffnen und mit einer Bar, einem Restaurant und einer bisher ungenannten Zahl an Zimmern Gäste begrüssen. Auch der Name des Hotels ist noch nicht bekannt, dieser soll aber im späteren Verlauf der Umbauarbeiten bekanntgegeben werden. Da das Haus am Marktplatz in der Vergangenheit dem Detailhandel verschrieben war, sind unterdessen schon grosse Rückbauarbeiten im Gange. Da die Immobilie an sich komplett rückgebaut und dann wieder aufgebaut werden muss, will die Besitzerin sich nicht zu mehr Details äussern.

Das Hotel wird von der BâleHotels Gruppe geführt, welche ein Teil des Coop Mehrmarken-Konzerns ist. Die Firma betreibt bereits in Basel das Pullman Basel Europe und das Hotel Victoria. In Muttenz wird das Hotel Baseltor von der Gruppe verwaltet. Auch das Hotel Savoy in Bern gehört zur Gruppe unter dem Coop-Konzern. Die Hotelgruppe verfügt über eines an Expertise im Basler Hotelmarkt und die Adresse direkt am Marktplatz und in unmittelbarer Nähe der ikonischen Mittleren Brücke, wird für viele Gäste der Stadt sehr attraktiv sein.

Fazit zum neuen Boutique-Hotel in Basel

Der Umbau des 120 Jahre alten Hauses mit genialer Lage soll sich über knapp 2 Jahre ziehen. Wie viele Umbaumassnahmen erforderlich sein werden kann sich jeder vorstellen der in den vergangenen Jahren die Filiale von Interdiscount aufgesucht hat: damit hieraus ein vier Sterne Hotel werden kann, braucht es einiges an Umbau und Umgestaltung. Mit der Lage aber direkt an einer Tramstation, der direkten Verbindung zum Barfüsserplatz, zum Bahnhof SBB sowie zu allen anderen relevanten Punkten Basels kann das Hotel sich zu einem genialen Stützpunkt für Städtereisende und Kunstfans entwickeln. Die vielen Cafés und Gastro-Angebote entlang des Rheins sind dann sicher auch ein weiteres Argument, und auch wer sich von den Basler Preisen beim Shopping nicht abhalten lässt kann bei Globus oder auch in Kleinbasel sehr glücklich werden.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Nachdem Alex in den ersten 5 Jahren seines Lebens mehr Zeit in Airbussen als in normalen Bussen verbracht hat, war das Hobby schon früh festgelegt: Fliegen. Egal ob in einer Turboprop oder einem A380, egal ob Holzklasse oder Premium: Der Weg ist das Ziel. Und wer kann schon behaupten in 12 Tagen New York, Singapur, Tokyo, Lissabon und Oslo mit Flügen in der Business Class verbunden zu haben?

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.