Die österreichische Fluggesellschaft Austrian Airlines kann sich über kontinuierlich steigende Buchungszahlen freuen. Auf einigen Strecken haben sich die Buchungszahlen gar vervierfacht, wie einer Pressemitteilung der Airline zu entnehmen ist.

Es geht aufwärts. Langsam erholt sich die Luftfahrt und blickt optimistisch in die Zukunft. Von Normalität kann zwar weiterhin nicht gesprochen werden – die Zukunft sieht jedoch deutlich rosiger als noch vor wenigen Monaten. Die Fluggesellschaften verzeichnen weltweit steigende Buchungszahlen – so auch Austrian Airlines.

Griechenland, Italien und Spanien sehr beliebt

Sinkende Infektionszahlen, niedrige Inzidenzwerte sowie der Impffortschritt sind eine von vielen Gründen für gelockerte Einreisebestimmungen. Diese gelockerten Einreisebestimmungen und die Reiselust lassen derzeit die Buchungszahlen in die Höhe schnellen. Besonders das verlängerte Wochenende um Fronleichnam liess die Buchungszahlen bei Austrian Airlines auf ausgewählten Strecken rasant ansteigen. Besonders beliebt waren Flüge in die Mittelmeerregion – Griechenland, Italien sowie Spanien. Die hohe Nachfrage zwang Austrian Airlines gar zum Einsatz grösserer Flugzeuge. Zudem musste die Airline Zusatzflüge durchführen, um der hohen Nachfrage gerecht zu werden. Für die bevorstehende Sommersaison zeigt sich Austrian Airlines durchaus zuversichtlich. Michael Trestl, Vertriebsvorstand von Austrian Airlines, äussert sich in einer Pressemitteilung wie folgt:

Die Nachfrage steigt täglich, seit Mitte Mai haben sich die Neubuchungen auf vielen Strecken sogar vervierfacht. Weiters ist erkennbar, dass auch wieder verstärkt längerfristig gebucht wird. Die Buchungsdynamik zeigt, dass wir mit unserem Sommerflugplan, der vorwiegend innereuropäische Destinationen am Mittelmeer ansteuert, die Reisebedürfnisse der Österreicher:innen sehr gut bedienen. Mit insgesamt über 100 Flugzielen bieten wir im Hochsommer eine Destinationsvielfalt auf Vorkrisenniveau. Mit den zuletzt bekanntgegebenen Reise-Erleichterungen für die Rückkehr aus Zypern, Kroatien, Niederlande und Schweden sowie mit Inkrafttreten des Grünen Passes rechnen wir mit einem weiteren Buchungswachstum.

austrianairlines.ag
Austrian Airlines Rollfeld

Trotz der steigenden Nachfrage und gelockerten Einreisebestimmungen hält Austrian Airlines an der Umbuchungsflexibilität für Passagiere fest. Die Flugtickets sind bei einer Ausstellung bis zum 31. Juli 2021 weiterhin beliebig oft gebührenfrei umbuchbar, sodass dem Passagier eine grösstmögliche Flexibilität sowie Sicherheit geboten wird. Diese Regelung gilt sowohl für das Datum als auch für die Reisedestination. Ferner bietet die Airline den Service einer digitalen Überprüfung der notwendigen Dokumente an. Passagiere können bis zu 12 Stunden vor Reiseantritt coronarelevante Dokumente und Nachweise für Linienflüge nach beispielsweise Griechenland, Spanien, Frankreich oder Schweden online hochladen. Austrian Airlines überprüft die Dokumente, sodass Fluggäste bereits vor Abreise wissen, ob alle Vorgaben der jeweiligen Behörde erfüllt sind. 

Fazit zu den steigenden Buchungszahlen bei Austrian Airlines

Die bevorstehende Sommersaison und gelockerte Einreisebestimmungen führen zu einem rasanten Buchungsanstieg bei Austrian Airlines. Die steigenden Buchungszahlen sind ein wichtiger Indikator für die Zukunft. Für die kommenden Monate können wir uns auf ausgelastete Flüge freuen. Es bleibt abzuwarten, ob die Airline sogar auf Grossraumflugzeuge für Flüge innerhalb Europas zurückgreift.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.