Nachdem von Woche zu Woche wieder der Normalbetrieb im Luftverkehr aufgenommen wird, plant auch die Alitalia ihr Streckennetz ab August enorm auszuweiten.

Bereits in diesem Monat wurde der Flugplan von der italienischen Fluggesellschaft wieder um einiges aufgestockt, somit gibt es nach aktuellem Stand momentan über 1.000 wöchentliche Flüge zu 37 Destinationen. Ab kommenden Monat soll dies auf über 1.600 wöchentliche Flüge erweitert werden.

Erweiterung des Flugplans

Wie die italienische Fluggesellschaft in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt gab, wird das Streckennetz ab August um einiges erweitert. Es wird geplant über 1.600 Flüge im August durchzuführen und dabei 75 Strecken sowie 52 Flughäfen zu befliegen, wovon sich 20 in Italien sowie 32 im Ausland befinden. Nach Angaben der Airline bedeute dies eine Steigerung der Flüge um 24 Prozent im Vergleich zu Juli sowie ein doppelt so hohe Steigerung als es im Monat Juni.

Diese Änderungen kommen hinzu

Ab August werden zudem einige Änderungen vorgenommen. Demnach soll ab dem 15. August wieder die Strecke Mailand Malpensa – New York beflogen werden und ab dem 17. August die Strecke Rom – Tokio Haneda. Es sollen zudem auch mehr Flüge zwischen Rom und New York stattfinden. Hinzu kommt die Erweiterung der Flüge nach Spanien, Frankreich, Nordafrika sowie Ziele im Nahen Osten. Auch sollen Flüge zu verschiedenen griechischen Inseln ab Rom und Mailand sowie Flüge zu den Balearen wieder aufgenommen werden. Innerhalb Italiens sollen die Verbindungen zwischen Nord- und Süditalien verstärkt werden.

Alitalia Airbus A330

Insgesamt sollen aus dem Alitalia Hub im Flughafen Rom Fiumicino wöchentlich um die 1.050 Flüge abgefertigt werden, welche 51 nationale und internationale Ziele befliegen. Es kommen ausserdem noch einige neue Strecken ab dem Flughafen Rom Fiumicino hinzu:

  • Malaga (sechs Flüge pro Woche)
  • Algier (sechs Flüge pro Woche)
  • Kairo (sechs Flüge pro Woche)
  • Marseille (zehn Flüge pro Woche)
  • Tel Aviv (zehn Flüge pro Woche)
  • Zakynthos (zweimal pro Woche)

Viermal pro Woche werden ebenfalls folgende Destinationen vom Flughafen Rom Fuimicino angeboten:

  • Palma De Mallorca
  • Ibiza
  • Menorca
  • Korfu
  • Kefalonia
  • Heraklion
  • Rhodos
  • Mykonos

Zu diesen Änderungen kommt noch hinzu, dass die Anzahl von bereits bestehenden Flugverbindungen wie etwa nach München, Amsterdam oder Genf von zehnmal auf vierzehnmal pro Woche erhöht werden. Mehr Informationen dazu und welche Strecken betroffen sind, findet Ihr auf der offiziellen Webseite der Airline.

Sicherheitsmassnahmen während des Fluges

Während des Fluges müssen Passagiere natürlich die Sicherheitsmassnahmen befolgen. Dazu gehört die Maskenpflicht während des Fluges. Diese müssen während des gesamten Fluges getragen werden und bei Langstreckenflüge müssen die Masken ausserdem alle vier Stunden ausgetauscht werden. Es ist auch erforderlich, ein Formular auszufüllen, worin man bestätigt, dass man in letzter Zeit keinen engen Kontakt zu einer Covid-19 infizierten Person hatte.

Fazit zu der Erweiterung des Flugplans

Eine positive Nachricht, dass wieder mehr Strecken durch eine wachsende Nachfrage angeboten werden, denn dies zeigt, dass in der Flugbranche allmählich der Normalbetrieb wieder schrittweise aufgenommen wird.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Durch das Aufwachsen in zwei Kulturen wuchs als Kind schon Angie's Neugier gegenüber neuen Kulturen und Ländern. Wenn Sie nicht gerade in Berlin ist, um ihre Vorlesungen abzusitzen, ist sie - wie ihre Freunde immer schön sagen - "überall & nirgendwo" und verschafft Euch neue und spannende Reise Infos!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.