Der Flugzeughersteller Airbus arbeitet aktuell an seinen Entwürfen für emissionsfreie Flieger mit Wasserstoffantrieb. Eines der Konzepte zeigt ein Flugzeug mit sechs Propellern.

Flieger, die von sechs Propellern angetrieben werden, sind eine Seltenheit. Zu den wenigen Modellen mit sechs Propellern, die in Serie produziert wurden, gehörte der deutsche Transporter Messerschmitt Me 323 und der amerikanische Langstreckenbomber Convair B-36. Airbus wagt sich nun an ein Konzept mit sechs Propellern ran. Im Rahmen des Projekts Zero E zur Entwicklung von Fliegern mit Wasserstoffantrieb, soll das Airbusflugzeug mit sechs Propellern abheben, wie aeroTELEGRAPH.com berichtet.

Sechs Propeller mit eigenem Antriebssystem

Im Jahr 2035 will Airbus mit Wasserstoff und ohne Emissionen fliegen. Zu diesem Zweck zeigte der Flugzeughersteller im vergangenen September drei Konzepte für potenzielle Wasserstoffflieger. Airbus hat sich als Ziel gesetzt, das erste emissionsfreie Verkehrsflugzeug der Welt zu entwickeln und so zu den Klimazielen für Europa beitragen. Nun stellt Airbus einen der drei Konzepte vor, das sechs sogenannte Pods unten an den Tragflächen vorsieht. Hierbei handelt es sich um sechs Kapseln oder Gondeln, die jeweils einen kompletten und selbstständigen Antrieb darstellen. Jede verfügt über einen Wasserstofftank, Brennstoffzellen, einen Elektromotor, einen Propeller, die nötige Elektronik, ein Kühlsystem und eine Reihe von Hilfsgeräten.

75641 Airbuspoddesigncairbus 996310
Quelle: Airbus

Ein Vorteil dieses Konzepts, besteht darin, dass jeder Pod schnell und separat von den anderen von der Tragfläche abmontiert, gewartet oder auch ersetzt werden kann. Die Propeller sollen je acht Blätter aus Verbundwerkstoffen aufweisen. Dieses Konzept befindet sich aktuell noch in der Ausarbeitungsphase. Airbus will bis 2025 alle Konzepte eingehend in Betracht ziehen und anschliessend eine finale Entscheidung fällen. Der Hersteller wolle Studien durchführen, um festzustellen, ob die Pod-Idee mit Brennstoffzellen auch für grosse Passagierflieger umsetzbar ist. An diesem Konzept arbeite die Firma schon seit rund zwei Jahren, wie Airbus aufführt. Dieses will der Hersteller nun patentieren lassen.

Fazit zum Wasserstoffflugzeug mit sechs Propellern

Für ein emissionsfreies Fliegen setzt der Flugzeughersteller Airbus auf Wasserstoffantrieb. Das Unternehmen will das erste emissionsfreie Verkehrsflugzeug der Welt entwickeln und arbeitete aus diesem Grund drei Konzepte aus. Vor kurzem präsentierte Airbus sein Entwurf für einen Wasserstoffflieger mit sechs separat betriebenen Propellern. Mithilfe der sechs Pods können diese schnell und separat von der Tragfläche abmontiert und neu eingesetzt werden. Airbus will sich jedoch alle Möglichkeiten offen halten und in den nächsten Jahren die Optionen der drei Konzepte durchdenken. Eine Entscheidung wird für 2025 anvisiert.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.