Die argentinische Fluggesellschaft Aerolíneas Argentinas nimmt ab Dezember wieder internationale Flüge auf.

In Argentinien stand der Flugverkehr bis Ende September komplett still. Als eines der letzten grossen Länder erlaubte Argentinien die Wiederaufnahme des nationalen Flugbetriebs. In den kommenden Wochen und Monaten plant die Airline wieder international zu agieren. Dabei liegt der Fokus vor allem auf dem Nachbarland Brasilien.

Nord- und Südamerika im Fokus

Nach mehreren Monaten des Stillstands herrscht wieder Flugverkehr in weiten Teilen Argentiniens. Die Hauptstadt Buenos Aires wird wieder von grossen Fluggesellschaften wie beispielsweise American Airlines oder der Lufthansa angeflogen. Die argentinische Airline Aerolíneas Argentinas führt erneut Passagierflüge durch, jedoch nur im Inland. Im kommenden Monat möchte die Fluggesellschaft wieder auf internationaler Ebene agieren. Zunächst konzentriert sich die Fluggesellschaft auf Ziele in Nord- Latein- und Südamerika. So sollen in den Vereinigten Staaten von Amerika Miami sowie New York angeflogen werden. Darüber hinaus fliegt die Airline zwischen ein und sieben Mal pro Woche Städte wie Bogotá, Cancún sowie Punta Cana an. Zusätzlich fliegt die Airline etliche Ziele in den Nachbarländern Argentiniens, wie Montevideo, der Hauptstadt Uruguays, Asunción in Paraguay oder Brasilien an. So plant die Airline 14 Mal pro Woche nach Sao Paulo, sieben Mal nach Rio de Janeiro sowie weitere vier Mal nach Florianópolis zu fliegen. 

AEROLINEAS ARGENTINAS AIRBUS A340 SkyTeam Livery

Darüber hinaus finalisiert die Regierung Argentiniens die Durchführung von Fifth Freedom Flights. Demnach sollen Fluggesellschaften wie Emirates oder auch Qatar Airways mit Zwischenstopp in Brasilien weiter nach Buenos Aires fliegen dürfen. Besonders die Wiederaufnahme des Fifth Freedom Flights von Qatar Airways könnte für Meilensammler eine interessante Option darstellen. Qatar Airways fliegt aktuell mit einem Airbus A350-1000 und der Qsuite an Bord nach São Paulo. Für lediglich 15’000 Avios und einer niedrigen Zuzahlung könnt Ihr dann den dreistündigen Flug in einer der besten Business Classes weltweit geniessen. Mit dieser Massnahme möchte die Regierung Argentiniens zahlungskräftige Brasilianer in das Land befördern, die im Großraum Buenos Aires sprichwörtlich “ihr Geld lassen”. 

Europa folgt im kommenden Jahr – mit einer Ausnahme

Neben Zielen in Nord-, Latein- und Südamerika fliegt Aerolíneas Argentinas im Dezember wieder nach Madrid. Im kommenden Jahr möchte die Airline die Frequenzen erneut erhöhen. Darüber hinaus hat die Fluggesellschaft Rom ins Auge gefasst. Die Hauptstadt Italiens soll erst im kommenden Jahr in den Flugplan aufgenommen werden, sofern es die Situation rund um das Coronavirus erlaubt. Ob die Airline in den kommenden Monaten Ziele im deutschsprachigen Raum anfliegt, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt. 

Fazit zur Wiederaufnahme internationaler Flüge bei Aerolíneas Argentinas

Argentinien scheint die Corona-Pandemie langsam in den Griff zu bekommen. Die Zahlen bleiben auf einem konstanten Niveau mit leicht sinkender Tendenz. Nicht nur bei den Bürgern Argentiniens macht sich Hoffnung auf Besserung breit, sondern auch bei den hiesigen Fluggesellschaften. Argentiniens grösste Fluggesellschaft Aerolíneas Argentinas plant daher die Wiederaufnahme internationaler Passagierflüge. Argentiniens Hauptstadt wird bereits seit Längerem von renommierten Fluggesellschaften angeflogen – es ist an der Zeit, dass auch Aerolíneas Argentinas international operiert. Ist der Zeitpunkt der Wiederaufnahme internationaler Flüge verfrüht oder gar schon zu spät?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.