Pfingsten eignet sich ideal für einen kurzen Abstecher ans Meer oder einen kleinen Kultur-Trip in eine europäische Metropole. Im letzten Jahr war dies Pandemie-bedingt allerdings kaum möglich. Weltweit sind Einreisestopps erlassen worden, was sich auch stark auf den Flugverkehr ausgewirkt hat. Auch nach über einem Jahr sind die Reisemöglichkeiten noch immer stark eingeschränkt. Deshalb möchten wir Euch hier eine kleine Übersicht geben, wo in diesem Jahr Ferien über Pfingsten möglich sind – und welche Regeln dabei gelten.

Warum die ersten richtig sommerlichen Feiertage im Jahr nicht dafür nutzen, um sich ein paar Tage so richtig zu entspannen. Falls Ihr also noch Inspiration für Eure Pfingstferien neben wunderschönen Orten in der Schweiz braucht und nicht so weit fliegen möchtet, dann haben wir hier etwas für Euch: Ob an Traumstränden entspannen oder atemberaubende Landschaften beim Wandern entdecken – all das könnt Ihr in den folgenden Ländern, in denen Pfingstferien für Reisende aus der Schweiz am besten möglich sind.

Tipp: Für einen flexiblen Urlaub empfehlen wir eine Buchung über reisetopia Hotels. Denn hier fällt keine Anzahlung an und Ihr könnt bis zu 24 Stunden vor Anreise kostenfrei stornieren. Zudem erwarten Euch die folgenden Vorteile:

  • Kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • 50 bis 100 US-Dollar Hotelguthaben (oder ähnlich)
  • Kostenfreies Upgrade um eine Kategorie (nach Verfügbarkeit)
  • Früher Check-in oder später Check-out (nach Verfügbarkeit)
  • Besondere Behandlung bei Buchung & Aufenthalt
  • Reguläre Punkte & Statusvorteile bei Kettenhotels
  • Weitere Vorteile möglich

Pfingstferien – die Möglichkeiten

Ferien an Pfingsten sind in mehreren Ländern möglich – wir haben deswegen einige Möglichkeiten für Euch herausgesucht. Dabei haben wir vor allem beliebte Urlaubsdestinationen herausgesucht, die schnell von der Schweiz aus erreichbar sind und nicht auf der roten Liste des Bundesamts für Gesundheit stehen. Welche das sind, erfahrt Ihr hier.

Montenegro – ohne Quarantänepflicht bei Rückreise

Lust auf einen Spontan-Trip ans Meer, ganz weit weg von der Hektik des Alltags? Dann auf nach Montenegro. Wenn Ihr auf der Suche nach einem Urlaubsmix aus Kultur und Strand fernab von Touristenmassen seid, dann ist dieses geheimnisvolle Land vielleicht genau das Richtige für Euch. Ob Wandern, Baden, Kajakfahren, Canyoning oder Stand-Up-Paddling: Montenegro hält für jeden Geschmack etwas bereit. Das Beste an der südosteuropäischen Schönheit aber ist: In Montenegro, das etwa so gross ist wie Oberbayern, liegt alles so nah aneinander, dass man sich bei seiner Reise nicht einmal unbedingt für eine Ecke des Landes entscheiden muss. Plus: Die „Perle des Balkans“ ist immer noch ein absoluter Geheimtipp. Falls Ihr also einen Urlaub in Montenegro plant, können wir Euch zum Beispiel das Aman Sveti Stefan empfehlen. Das einmalige Fünf-Sterne-Resort liegt in traumhafter Lage inmitten der malerischen Natur des bezaubernden Fischerorts Sveti Stefan und bietet Euch Luxus pur.

Montenegro Pfingsten

Die Einreise nach Montenegro ist für die meisten Reisenden, darunter auch solche aus der Schweiz wieder erlaubt. Für die Einreise benötigt man lediglich ein negatives PCR-Testergebnis, das nicht älter als 72 Stunden ist, einen positiven serologischen Test auf IgG-Antikörper, der nicht älter als einen Monat ist oder den Nachweis einer COVID-19 Impfung (die zweite Impfdosis muss sieben Tage vor Einreise nach Montenegro verabreicht worden sein). Landesweit gilt zwar eine Sperrstunde von 24 bis 5 Uhr und vor Ort dürfen sich im öffentlichen Raum maximal zwei Personen gemeinsam bewegen, es sei denn sie gehören einem Haushalt an. Geschäfte, Lebensmittelmärkte und Gastronomiebetriebe sind jedoch geöffnet.

Griechenland – ohne Quarantänepflicht bei Rückreise

Griechenland ist bekannt für traumhafte Inseln, antike Bauwerke und ein angenehmes, mediterranes Klima. Kein Wunder ist das Land der Götter so beliebt bei den Schweizern. Und: Mit seinen schönen Sandstränden, Kulturschätzen und den hübschen, weissen Kalksteinhäuschen bietet Griechenland die perfekte Kulisse für Pfingstferien im Frühling. Vor allem für seine idyllischen Inseln ist Griechenland bekannt. Falls Ihr nicht nur Lust auf Frühlingssonne habt, sondern Euren Alltag mit kulturellen, kulinarischen und architektonischen Highlights bereichern möchtet, dann solltet Ihr Euch auf den Weg nach Griechenland machen. Wunderschöne Traumstrände, türkisblaues Wasser und überwältigend schöne Landschaften – wie wäre es etwa mit Griechenlands grösster Insel Kreta? Einen unvergesslichen Aufenthalt direkt am Meer und mit vielen Annehmlichkeiten könnt Ihr beispielsweise im Luxus-Hotel Elounda Bay Palace verbringen.

Griechenland Pfingsten

Am 19. April ist die einwöchige Quarantänepflicht bei der Einreise nach Griechenland für Touristen weggefallen. Wer einreist, muss lediglich einen Nachweis über eine seit mindestens zwei Wochen vorliegende vollständig Impfung oder aber einen negativen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Ebenso muss mindestens 24 Stunden vor Abflug ein Online-Formular ausgefüllt haben. Danach bekommt man einen Barcode, der bei der Einreise vorzuweisen ist. Erst vor ein paar Tagen hat Griechenland umfassende Lockerungen bekannt gegeben. Somit dürfen Bars und Tavernen nach einer sechsmonatigen Schliessung endlich wieder ihre Türen öffnen. Die Aussenbereiche der Lokale können somit wieder besucht werden und erlauben an Pfingsten entspannte Abendessen bei angenehmen Temperaturen. Lediglich eine Ausgangssperre von 23 Uhr bis 5 Uhr muss beachtet werden.

Italien – weitgehend ohne Quarantänepflicht bei Rückreise

Türkisblaues Meer, antike Sehenswürdigkeiten und die besten Spaghetti der Welt: Italien gehört zweifelsohne zu den Reisezielen, die akutes Fernweh auslösen. Besonders Sizilien würde sich über Pfingsten mit seinem tollen Mittelmeer-Flair anbieten: Die karibisch anmutenden Strände laden zum Faulenzen ein und die tollen Wege durch die Hügel in wildromantischen Landschaften zum Wandern. Die Mittelmeerschönheit hat alles, was Urlauber an Italien so sehr lieben: traumhafte Buchten mit weichem Pudersand und azurblauem Meer, idyllische Fischerdörfchen und herrliche Berglandschaften. Ein kleines Stück vom Paradies auf Erden. Für eine Übernachtung können wir Euch die Villa Carlotta im traumhaft schönen Ferienort Taormina ans Herz legen. In diesem charmanten Deluxe-Hotel könnt Ihr es Euch über Pfingsten so richtig gutgehen lassen.

Sizilien Pfingsten

Italien hält sich in puncto Öffnungen zwar noch etwas zurück, Pfingstferien sollten dennoch möglich sein. Denn das Land befindet sich zurzeit auf einem Lockerungs-Kurs, immerhin haben mehr als 25 Prozent der Bevölkerung bereits eine Impfdosis bekommen. Ab 22 Uhr bis 5 Uhr gilt dennoch eine Ausgangssperre. Zurzeit ist für Reisende aus Europa ein negativer PCR- oder Antigen-Test, eine fünftägige Quarantäne sowie eine Vorlage eines weiteren negativen PCR-Tests nach fünf Tagen erforderlich. Diese Regelungen gelten jedoch vorerst nur bis zum 15. Mai. Danach könnte sich Italien erneut für den internationalen Tourismus öffnen, wobei ein grüner Pass dabei als Überbrückungslösung dienen soll. Italien selbst ist von der Schweiz nicht als Risikogebiet eingestuft, weshalb bei einer Rückreise keine Quarantänepflicht anfällt. Auf der Risikoländerliste des Bundesamts für Gesundheit stehen allerdings die Regionen Apulien und Kampanien. Und per 17. Mai 2021 kommt dann noch die Region Basilikata hinzu. Bei der Rückkehr in die Schweiz ist aus diesen Regionen demnach eine zehntägige Quarantäne nötig.

Spanien – ohne Quarantänepflicht bei Rückreise

Wenn Ihr Euch gerade Richtung Sommer träumt, dann dürfte Spanien die perfekte Wahl für Eure Pfingstreise sein. Hier gibt es Sonne satt, tolle Naturlandschaften, Strände oder einsame Buchten. Besonders Mallorca ist ein wunderschönes Reiseziel über Pfingsten für alle, die sich nach Sonne, Strand, Meer und mediterranem Flair sehnen. Keine Menschenmassen, ein Meer aus Frühlingsblüten und angenehme Temperaturen, die perfekt sind, um die Insel zu erkunden: Im Mai zeigt sich die Baleareninsel von ihrer besten Seite. Auch hier haben wir wieder einen tollen Hotel-Tipp für Euch: Das Cap Vermell Hotel in Canyamel. Die Luxus-Oase ist genau das Richtige für Anspruchsvolle, die sich eine kleine Auszeit über Pfingsten gönnen und das authentische Mallorca erleben möchten.

Mallorca Pfingsten

Auch ein Urlaub in Spanien ist ohne grössere Probleme an Pfingsten möglich, zumindest für alle Staaten im Schengen Raum. Wer aus der Schweiz einreist, braucht ein negatives PCR-Testergebnis. Zudem müssen Reisende, die über den Luftweg nach Spanien kommen ein Einreiseformular ausfüllen, welches einen QR-Code erzeugt, der bei der Einreise vorgelegt werden muss. Spanien ist vom BAG nicht als Risikogebiet eingestuft, was das Land besonders für die Pfingstferien attraktiv macht, da bei der Rückkehr in die Schweiz keine Quarantäne anfällt. Obwohl in den meisten Regionen Spaniens eine nächtliche Ausgangssperre von 23 Uhr bis 6 Uhr gilt, könnt Ihr Euch auf entspannende Strandtage oder ausgiebige Wanderungen und Mountainbiketouren durch das Gebirge freuen.

Malta – ohne Quarantänepflicht bei Rückreise

Kaum ein anderes Land verbindet Geschichte und Moderne so charmant wie Malta. Aber der südeuropäische Inselstaat im Mittelmeer hat nicht nur alte Tempel, antike Bauten und Felsen-gesäumte Badebuchten zu bieten: Der maltesische Archipel ist auch ein beliebtes Ziel für Cineasten. Das „Hollywood des Mittelmeers“ ist eine der beliebtesten Filmkulissen der Welt. Hier erreichte unter anderem Brad Pitt als Achilles das trojanische Land und Robin Williams zeigte schon als Popeye seine Muskeln. Und: Im Mai herrschen hier immer schon sommerliche Temperaturen um die 25 Grad. Einen besonders angenehmen Aufenthalt verspricht Euch das Westin Dragonara Resort auf Malta. Diese Luxus-Hotel-Perle befindet sich direkt am Meer und bietet Euch atemberaubende Ausblicke, edelsten Komfort und ganz viel Erholung.

Malta Pfingsten

Am 1. Juli letzten Jahres wurden kommerzielle Flüge wieder aufgenommen und Reisende aus der Schweiz dürfen wieder nach Malta einreisen. Bei der Einreise muss man allerdings einen negativen COVID-19-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Malta ist vom BAG nicht als Risikoland eingestuft – daher entfällt eine Quarantäne bei der Rückreise in die Schweiz.

V.A.E – ohne Quarantänepflicht bei Rückreise

Dubai ist die Stadt der Superlative. Grösser, höher, luxuriöser – das könnte das Credo des Wüstenstaates sein. Ganz gleich, ob höchstes Gebäude oder die teuerste Eiscreme der Welt: in Dubai ist alles möglich. Und bei nur drei Regentagen im Jahr braucht man sich hier um das Wetter über die Pfingstferien so gut wie keine Gedanken zu machen. Nur wenige Flugstunden von der Schweiz entfernt ist die gleichnamige Hauptstadt des Emirats Dubai am Persischen Golf: Ob imposante Wolkenkratzer, riesige Shopping-Malls, tolle Strände oder Kultur pur – Dubai hat einiges zu bieten. Und während es in der Schweiz regnet, könnt Ihr hier an goldenen Sandstränden Sonne tanken, Abenteuer in der Wüste erleben und in die faszinierende arabische Kultur eintauchen. Einen wunderbaren Aufenthalt in Dubai verspricht zum Beispiel das Mandarin Oriental Jumeirah Dubai. Dieses hat mit seiner privilegierten Lage am Jumeirah Beach unter anderem auch einen Privatstrand zu bieten. Aus den luxuriösen Zimmern und Suiten hat man somit einen wunderschönen Blick auf den endlos langen Strand und das glitzernde Meer.

Dubai Pfingsten

Nachdem die V.A.E. zwischenzeitlich auf der Risikoländerliste des BAG waren, ist die Einreise für Schweizer inzwischen wieder problemlos möglich. Aktuell gilt für Reisen nach Dubai, dass bei Einreise eine Auslandsreisekrankenversicherung vorgewiesen werden muss sowie ein negativer PCR‑Test, der nicht älter als 72 Stunden ist. Die Durchführung eines weiteren Tests bei Einreise kann verlangt werden. Ausserdem ist man bei Einreise nach Dubai zum Download und zur Registrierung einer COVID-19-Tracing-App auf dem Smartphone verpflichtet. In Dubai selbst haben Gastronomie und weitere Einrichtungen geöffnet.

Österreich – weitgehend ohne Quarantänepflicht bei Rückreise

Ein Wellness-Urlaub über Pfingsten in Österreich ist ideal, um sich frischen Wind um die Nase wehen zu lassen und den Kopf wieder frei zu kriegen. Ob Wohlfühl-Urlaub, Wander-Weekend oder Kultur-Trip: Österreich hat einiges zu bieten. Denn die Alpenrepublik steht ebenso für beeindruckende Architektur, Kunst und Musik wie wunderschöne Naturerlebnisse. Das Land der Berge und Seen bietet für jeden etwas. Und um über Pfingsten seine Freizeit zu verbringen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten: Die beliebten Ferienregionen Österreichs locken mit einem breiten Sportprogramm von Wandern über Klettern bis hin zu Mountainbiken und Rafting. Die Berggipfel sind nun endlich schneefrei und in den Tälern laden Badeseen und Freibäder zu einer kleinen Abkühlung ein. Besonders zu empfehlen ist auch die wunderschöne Hauptstadt Wien. Dort gibt es nämlich vom Stephansdom über das Naturhistorische Museum einiges zu entdecken. Für einen komfortablen Aufenthalt in der geschichtsträchtigen Stadt können wir Euch das Hotel Sacher Wien empfehlen. Dieses liegt direkt gegenüber von der Wiener Staatsoper und somit nur knapp zwei Minuten zu Fuss vom berühmten Karlsplatz entfernt. 

Österreich Pfingsten

Österreich steht ebenfalls nicht auf der roten Liste des BAG, womit eine obligatorische Quarantänepflicht auf der Rückreise in die Schweiz ebenfalls entfällt. Es sei denn, man reist ins Land Oberösterreich oder Salzburg. Österreich zählt ebenfalls zu einer der attraktivsten Destinationen über Pfingsten für Reisende aus der Schweiz. Bald gestaltet sich der Urlaub hier wieder einfacher. Die österreichische Einreiseverordnung sieht momentan nur bis zum 18. Mai 2021 eine zehntägige Quarantäne nach Einreise vor, die frühestens nach fünf Tagen durch einen negativen PCR- oder Antigentest beendet werden kann. Allerdings sind schon zum 19. Mai Öffnungen von Innen- und Aussenbereichen der Gastronomie, Hotels, Bühnen und Sporteinrichtungen vorgesehen. Die Ausgangssperre ist ebenfalls gefallen.

Fazit zu den Ländern, in denen ein Pfingsturlaub möglich ist

Ferien über Pfingsten schienen für dieses Jahr lange Zeit keine Option zu sein – doch gute Nachrichten: Immer mehr Länder öffnen sich für den Tourismus. Wenn Ihr nicht allzu weit reisen möchtet und keine Quarantäne bei der Rückreise in Kauf nehmen möchte, gibt es viele attraktive Reise-Möglichkeiten für Schweizer Urlauber, da viele beliebte Ferienländer nicht auf der roten Liste des Bundesamts für Gesundheit stehen. Ob am Strand in Bella Italia oder im Wellness-Hotel auf Mallorca – die Optionen über Pfingsten sind so vielfältig wie attraktiv.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Ins Ungewisse aufbrechen, Neues entdecken, mehr über sich selbst und andere erfahren und unvergessliche Eindrücke sammeln – für Miriam gibt es nichts Spannenderes als neue Länder, Kulturen und Menschen kennenzulernen. Diese Leidenschaft möchte sie auf reisetopia.ch mit euch teilen und versorgt euch täglich mit Wissenswertem aus der Welt des Reisens.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.