Budapest ist die Hauptstadt Ungarns. Mit 1,8 Millionen Einwohnern ist die Metropole an der Donau gleichzeitig Ungarns größte Stadt. Was Budapest zu bieten hat und welche Sehenswürdigkeiten Ihr Euch unbedingt anschauen müsst, erfahrt Ihr in diesem City Guide!

Ungarns Hauptstadt ist vor allem für die Thermalbäder, dem Burgenviertel, sowie für das überdimensionale Parlamentsgebäude bekannt. Zudem weist Budapest auch eine traurige Vergangenheit auf. Während des Holocausts starben unzählige ungarische Juden. Mahnmäler findet Ihr in Budapest noch heute. Trotz der traurigen Geschichte hat sich Budapest zu einer der schönsten Städte entlang der Donau gemausert. Die Kaiserstadt erstrahlt im neuen Glanz und lockt jährlich mehrere Millionen Touristen an.

City Guide Budapest – wie komme ich hin?

Von den größten deutschen Flughäfen Frankfurt, sowie München, fliegt Lufthansa direkt an die Donaustadt. Alternativ fliegt Lufthansas Tochterfluggesellschaft Eurowings von vielen deutschen Flughäfen, wie zum Beispiel Hamburg und Stuttgart, Budapest ohne Zwischenstopp an. Die Swiss bietet Flüge ab Zürich und Austrian Airlines ab Wien an. Alternativ fliegen Billigfluggesellschaften wie easyJet oder die ungarische Airline Wizz Air von vielen Flughäfen nach Budapest. Von dem Flughafen Budapest benötigt Ihr ungefähr 30 Minuten ins Stadtzentrum. Für die Fahrt empfiehlt sich der Bus 100E. Ein Ticket kostet 900 Ungarische Forint (2,70 Euro – Stand: 01.01.2020).

Lufthansa a320

Des Weiteren ist Budapest auch mit der Bahn zu erreichen. Wien und Budapest trennen beispielsweise lediglich drei Stunden Bahnfahrt. Ab Hamburg fahrt Ihr mit einem EuroCity über Berlin und Dresden in die ungarische Hauptstadt.

City Guide Budapest – was sollte ich gesehen haben?

Für Euren Trip nach Budapest solltet Ihr mindestens drei bis vier Tage einplanen. Die Stadt an der Donau bietet seinen Gästen unheimlich viel. Die Großstadt wird durch die Donau in die Stadthälften Buda und Pest getrennt. Die Buda-Seite ist hügelig und beherbergt einige wunderschöne Sehenswürdigkeiten.

Buda

Die meistbesuchte Sehenswürdigkeit ist die Fischerbastei. Die Fischerbastei wurde im Jahr 1902 fertiggestellt und von hier genießt Ihr einen atemberaubenden Blick über Budapest. Der Eintritt ist kostenlos, das lockt allerdings viele Touristen an. Am Abend ist die Fischerbastei weniger besucht und sobald es dunkel ist wird die diese von unzähligen Lichtstrahlern beleuchtet.

Budapest Fischerbastei

In direkter Nachbarschaft befindet sich die 80 Meter hohe und im Jahr 1269 errichte Matthiaskirche. Zwischenzeitlich wurde die Kirche sogar als Moschee genutzt, als im Jahr 1541 die Türken die Stadt Buda eroberten. Ihr solltet Euch die Kirche unbedingt von innen anschauen. Der Eintritt kostet für Erwachsene 1.800 Ungarische Forint, Studenten und Senioren ab 60 Jahren erhalten ermäßigte Tickets welche lediglich 1.400 Ungarische Forint kosten.

Budapest Matthiaskirche

Beide Sehenswürdigkeiten befinden sich in Budapests Burgenviertel, das Ihr ab dem Stadtzentrum mit der Buslinie 16 erreicht. Das Burgenviertel erstreckt sich entlang der Donau bis zum Gellertberg. Auf dem Weg zum Gellertberg passiert Ihr den Burgenpalast. Der Burgenpalast ist das größte Gebäude Ungarns.

Budapest Burgenpalast

Budapest Burgenpalast Panorama

Südlich des Burgenviertels befindet sich der Gellértberg. Der Berg verdankt seinen Namen dem Stadtpatron Budapest – dem heiligen Gerard Sagredo (ung. Gellért), der an dem Berg ermordet wurde. Gerard Sagredo war der erste Bischof von Csanád. Auf dem Gipfel des Berges wacht die Freiheitsstatue über Budapest. Die Freiheitsstatue befindet sich am südlichen Ende der Zitadelle, einem Festungsbau. Von dem 235 Meter hohen Berg habt Ihr einen exzellenten Blick über Budapest.

Budapest Gellértberg Panorama

Am Fuße des Gellértberges befinden sich das Rudas Thermalbad sowie das Gellértbad. Das Rudas Thermalbad kann ich Euch wärmstens empfehlen. Am Freitag und Samstag könnt Ihr zwischen 22 und 4 Uhr am Nachtbaden teilnehmen.

Weniger hügelig ist die Pest-Seite. Hier befinden sich ebenfalls unheimlich schöne, wenngleich auch mahnende Sehenswürdigkeiten. Am Donauufer befindet sich das große Parlamentsgebäude. Ein Muss auf Eurem Trip durch Ungarns Hauptstadt.

Budapest Parlament

Budapest Parlament

Täglich werden mehrere Führungen auf diversen Landessprachen angeboten. Nur im Rahmen einer Führung erhaltet Ihr Zugang zum Inneren des Parlaments. Wenngleich die Führung nur 45 Minuten dauert, erfahrt Ihr ziemlich viel über die Geschichte und die Architektur des Gebäudes. Zudem wird erklärt, dass kein Gebäude in Budapest höher als das Parlament sein darf. Als Zeichen der Gleichstellung zwischen Staat und der Kirche, ist die St.-Stephans-Basilika das einzige Gebäude, in Budapest, das so hoch wie das Parlamentsgebäude ist. Die Basilika ist definitiv ein Besuch wert. Außerdem habt Ihr die Möglichkeit gegen eine kleine Gebühr auf den Turm der Basilika zu gehen.

Budapest Basilika

St. Stephans Basilika Ausblick

Zusätzlich solltet Ihr die Synagoge der Dohánystraße besuchen. Hier erfahrt Ihr einiges über das Leben und der Tötung ungarischer Juden zu Zeiten des Nationalsozialismus. Obwohl die Synagoge wirklich prunkvoll ist, ist der Ort gleichzeitig ein Ort des Gedenkens. Eine bedrückende Stimmung ist allgegenwärtig. Im Garten der Synagoge befindet sich Ungarns größtes Massengrab. Hier ruhen über 2.200 ermordete Juden. Außerdem erinnert der Baum des Lebens an die während der Nazizeit ermordeten Juden Budapests.

Budapest Baum des Lebens

Darüber hinaus solltet Ihr die große Markthalle am Donauufer besuchen. Hier erhaltet Ihr frische und landestypische Gebäcke, Wurstsorten und Gewürze. Ihr solltet unbedingt Pogácsa und Beigli ausprobieren.

Budapest Kettenbrücke

Zudem solltet Ihr die unzähligen Brücken, die Buda und Pest miteinander verbinden, überqueren. Die Kettenbrücke ist eine der schönsten Brücken Budapests.

Mit dem Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel könnt Ihr eine kleine Donaufahrt unternehmen. Mit der Fähre D2 könnt Ihr auf der Donau entlang des Burgenpalast, der Kettenbrücke und dem Parlamentsgebäude fahren. Die Tickets unterscheiden sich in der Geltungsdauer. Ein Ticket für 120 Stunden kostet circa 16 Euro. Ein Studententicket für einen Monat hingegen lediglich 11 Euro.

City Guide Budapest – welche Hotels können wir empfehlen?

In Budapest befinden sich viele Luxushotels bekannter Hotelmarken. Neben InterContinental und Four Seasons führt auch Sofitel ein Hotel in der ehemaligen Kaiserstadt. Besonders angetan sind wir von dem Hilton Budapest im Burgenviertel. Außerdem konnte Das Kempinski Hotel Corvinus Budapest Moritz ebenfalls überzeugen.

hilton budapest twin executive danube view room

Über reisetopia Hotels könnt Ihr allerdings noch weitere Luxushotels, wie zum Beispiel das Párisi Udvar, eines der besten Hotels der Stadt, mit umfangreichen Vorteilen buchen.

City Guide Budapest – welche Zahlungsmittel können wir empfehlen?

Bei einer Reise nach Budapest ist eine Kreditkarte ein Muss – schon wegen Barabhebungen. Dabei würden wir Euch ganz klar empfehlen, dass Ihr Euch auf Kreditkarten ohne Fremdwährungsgebühr konzentriert. Besonders in Frage kommen dabei die folgenden drei Kreditkarten:

  • GenialCard (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • DKB Kreditkarte (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • Santander 1plus Visa Card (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)

Bei allen drei Kreditkarten fällt nicht nur die Gebühr für Zahlungen in Fremdwährungen weg, Ihr bezahlt zudem auch keine Gebühren für Abhebungen (ausgenommen der jeweilige Geldautomat erhebt welche, die Euch aber zuvor angezeigt werden, sodass Ihr den Vorgang ggf. abbrechen könnt).

Wenn Ihr sowieso ein neues Konto sucht, ist die Eröffnung des DKB Girokonto mit DKB Kreditkarte die beste Wahl. Solltet Ihr dagegen ein bestehendes Girokonto nutzen wollen, empfehlen wir die GenialCard, bei der Ihr nach der Beantragung auf eine 100-prozentige Lastschrift-Abbuchung vom Konto umstellen könnt und dennoch alle Vorteile erhaltet. Dies bietet die Santander 1plus Visa Card leider nicht. Solltet Ihr zusätzliche Versicherungen oder anderen exklusive Vorteile nutzen wollen, lohnt auch ein Blick auf American Express Kreditkarten.

City Guide Budapest – Fazit

Ungarns Hauptstadt Budapest bietet seinen Gästen eine Menge an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Allerdings soll die Entspannung nicht zu kurz kommen. Mehrere Thermalbäder laden nach einem ereignisreichen Tag zum Entspannen ein. Da Budapest sowohl von Deutschland, der Schweiz und Österreich schnell und unkompliziert zu erreichen ist, wartet keine lange Anreise auf Euch. Budapest hat unheimlich viel zu bieten. Deshalb solltet Ihr genügend Zeit für diese aufregende und gleichzeitig historische Stadt einplanen. Ich werde Donaustadt in naher Zukunft definitiv einen weiteren Besuch abstatten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.