Bergen erfreut sich bei Touristen immer grösserer Beliebtheit. Überraschend ist das nicht, denn die Stadt hat sehr viel zu bieten und ist zudem Ausgangspunkt für Fjordfahrten. In diesem City Guide zeigen wir Euch deshalb, was Ihr über einen Besuch wissen müsst!

Wer Norwegen besucht, der tut dies meist nicht wegen der Städte. Während beispielsweise Oslo eine durchaus schöne Stadt ist, hat mich zum Beispiel Stockholm deutlich mehr begeistert. In Norwegen geht es vielmehr um die traumhaften Landschaften, auf die ich in den nächsten zwei Artikeln dieses Tripreports noch eingehen werde. Doch meiner Meinung nach lohnt sich ein Besuch von Bergen dennoch, nicht nur weil die Stadt der Ausgangspunkt für verschiedene Fjordfahrten.

City Guide Bergen – wie komme ich hin?

Bergen ist weder sonderlich gross noch für deutsche Firmen besonders bedeutend, was leider zur Folge hat, dass es vergleichsweise wenige Verbindungen in die Stadt aus dem deutschsprachigen Raum gibt. Norwegian fliegt mehrmals die Woche ab Berlin, SAS und Wideroe fliegen saisonal ab Hamburg und auch Swiss bietet saisonale Verbindungen ab Zürich. Die Lufthansa sowie SAS fliegen ansonsten leider nicht aus dem deutschsprachigen Raum, sodass Ihr ansonsten auf Umsteigeverbindungen, zum Beispiel über Kopenhagen, Oslo oder Amsterdam angewiesen seid. Ab Oslo lässt sich Bergen ansonsten auch in knapp fünf Stunden mit dem Zug erreichen.

City Guide Bergen – was sollte ich gesehen haben?

Bergen hat eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, die den Charme der Stadt gut wiederspiegeln. Das beginnt bei einem kleinen Rundgang durch die Altstadt mit einigen historischen Gebäuden.

Bergen Alstadt

Am Lille Lungegårdsvannet im Stadtzentrum kann man zudem entspannen und den Ausblick auf das Bergpanorama hinter der Stadt geniessen.

Bergen Lille Lungegårdsvannet

Mit dem Musikpavillion gibt es hier zudem eine weitere bekannte Sehenswürdigkeit.

Bergen Musikpavillion

Das Highlight eines jeden Besuches in Bergen ist allerdings sicherlich der Hafen.

Hotel Havnekontoret Bergen Ausblick Turm

Dort befindet sich auch der Stadtteil Bryggen, für dessen bunte Häuserreihen Bergen weltbekannt ist.

Bergen Bryggen

Die Häuser sind zwar nicht besonders imposant, die Fassaden haben aber schlichtweg sehr viel Charme.

Bergen Bryggen 2

Neben den typischen Gebäuden gibt es auch noch einige andere historische Bauten in einem anderen Stil. Die typisch norwegischen Häuser in Bryggen kann man zudem teilweise auch im Inneren besichtigen, was durchaus spannend ist. Dennoch würde ich mich bei einem Besuch in Bergen nicht nur auf Bryggen konzentrieren, denn auch andere Stadtviertel wie Nordnes haben viel Charme.

Bergen Nordnes

Hier befindet sich unter anderem auch das Aquarium, das zwar nicht ganz günstig ist, meiner Meinung nach aber definitiv einen Besuch wert ist – besonders wenn man Seelöwen und Pinguine sehen möchte!

Bergen AquariumBergen Aquarium 2

Auf dem Rückweg in die Innenstadt empfehle ich noch einen Ausflug zur Johanneskirche, die auf einer Anhöhe liegt, sodass man auch einen schönen Ausblick geniesst.

Bergen St. John's Church

Ansonsten gibt es in Bergen auch noch eine bekannte Festung, die mich allerdings nicht wirklich begeistern konnte.

Bergenhus Festung

Ganz anders sieht das bei einer anderen Sehenswürdigkeit aus, der Floibanen, die Euch auf den Floyen bringt – einen der Stadtberge von Bergen.

Bergen Floibanen

Oben befindet sich ein Aussichtspunkt, der zwar viele Touristen anlockt, auf Grund des Panoramas aber auch wirklich einzigartig ist.

Bergen Floyen Aussichtsplattform 2Bergen Floyen Aussichtsplattform

Besonders schön finde ich, dass man von hier auch wieder problemlos zu Fuss in die Stadt laufen kann. Über schöne und leichte Wanderwege braucht man hierfür nicht einmal eine Stunde.

Bergen Floyen WanderwegBergen Skansen

Darüber hinaus kann man in Bergen noch zahlreiche Touren und Weiteres unternehmen, weswegen ich nur sagen kann: Eine Reise hierher lohnt sich auf alle Fälle – ich war in den letzten Jahren in vielen Städten, so sehr begeistert wie Bergen haben mich aber nur Geheimtipps wie Angers oder bekannte Traumziele wie Strassburg.

City Guide Bergen – wie komme ich in der Stadt herum?

Der öffentliche Nahverkehr in Bergen ist relativ gut, wobei man innerhalb der Stadt sehr gut zu Fuss herumkommt. Alternativ kann man den Bus nehmen, der recht regelmässig fährt und nicht allzu teuer ist. Natürlich stehen auch Taxis zur Verfügung, diese sind aber sehr teuer.

Bergen Tram

Zum Flughafen kommt man auf verschiedene Wege, neben Taxis und Fahrdiensten wie Uber könnt Ihr auch einen direkten Bus oder aber die Tram (günstigste Variante) nehmen. Letztere braucht zwar knapp 50 Minuten, ist aber recht komfortabel und meiner Meinung nach der beste Weg, um vom Flughafen in die Stadt zu kommen und andersherum. In der Stadt selbst war ich ausschliesslich zu Fuss unterwegs.

City Guide Bergen – welche Hotels können wir empfehlen?

Ich habe in Bergen im Hotel Havnekontoret übernachtet und war insgesamt durchaus zufrieden. Dennoch ist das Hotel für das Gebotene zu teuer, was allerdings für alle Hotels in Bergen gilt. Ein echtes Luxushotel gibt es zudem nicht.

Clarion Collection Hotel Havnekontoret Bergen Zimmer 2

Im Bereich der Kettenhotels habt Ihr die Wahl zwischen mehreren Optionen von Choice und Scandic sowie einem Radisson Blu, das allerdings nicht gut bewertet ist. Die beste Variante ist meiner Meinung nach der Kauf von Choice Punkte, mit denen Ihr bei der Buchung viel Geld sparen könnt. Wie das genau funktioniert, haben wir in einem ausführlichen Artikel erklärt!

City Guide Bergen – welche Zahlungsmittel können wir empfehlen?

Norwegen gehört nicht zur Europäischen Union und entsprechend auch nicht zur Euro-Zone. Die Landeswährung heisst Norwegische Kronen, 1 Euro entspricht aktuell in etwa 9.70 NOK. Um keine unnötigen Zahlungsgebühren hinnehmen zu müssen, empfehlen wir Euch eine Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr. Darüber hinaus solltet Ihr auf eine Karte für kostenlose Geldabhebungen setzen. Wenngleich Ihr in Oslo fast überall mit Karte bezahlen könnt, schadet ein wenig Bargeld nie. Unsere Empfehlungen, die beide Leistungen verbinden, sind die folgenden Karten:

  • DKB Kreditkarte (kostenlos / keine Abhebe- und Fremdwährungsgebühr)
  • 1plus Visa Card (kostenlos / keine Abhebe- und Fremdwährungsgebühr)
  • Barclaycard Platinum Double (99 Euro / keine Abhebe- und Fremdwährungsgebühr / umfangreiche Versicherungsleistungen für Reisen)

Die Santander 1plus Visa Card und die DKB Kreditkarte unterscheiden sich für Reisen nach Norwegen kaum. Mit beiden Karten bezahlt Ihr kostenlos und kommt gebührenfrei an Bargeld. Dasselbe gilt auch für das Platinum Double von Barclaycard, das zu den besten Kreditkarten mit Reiseversicherungen gehört und darüber hinaus ebenfalls ohne die genannten Gebühren daherkommt. Von einer Kreditkarte zum Meilen sammeln raten wir Euch dagegen für eine Reise nach Norwegen eher ab, da mit Ausnahme der Eurowings Krediktarten Gold immer eine Fremdwährungsegbühr anfällt.

City Guide Bergen – Fazit

Bergen hat mir insgesamt enorm gut gefallen. Die Menschen sind freundlich, die ganze Stadt hat einen unglaublichen Charme und die Lage direkt an den Fjorden ist einfach nur traumhaft. Für mich steht nach meinem Trip nach Bergen fest, dass ich noch mehr von Norwegen sehen möchte – das gilt nicht nur für die Landschaften, sondern auch für andere Städte wie Trondheim!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.