Italien verschärft die Einreisebestimmungen für EU-Bürger – diese müssen sich nach Ankunft in Italien einer fünftägigen Pflichtquarantäne unterziehen.

Die Infektionszahlen in Europa steigen erneut. In Italien scheint man den Höhepunkt der dritten Welle hingegen erreicht zu haben. Aus Schutz vor einem weiteren Anstieg und den verschiedenen Virus-Mutanten wird Italien eine neue Quarantäne-Verordnung verabschieden, wie die “Tagesschau” berichtet. Diese sieht vor, dass alle EU-Bürger nach Einreise in Italien eine fünftägige Quarantäne absolvieren müssen.

Italien verhängt Quarantäne bei Einreise

Die Nachrichten werden auch hierzulande nach über einem Jahr Corona-Pandemie weiterhin vom Virus dominiert – die dritte Welle ist das aktuelle grosse Thema! Italien scheint diese gerade erfolgreich zu bekämpfen. Als weitere Schutzmassnahme soll nun eine Quarantänepflicht für alle Einreisenden aus EU-Mitgliedsstaaten eingeführt werden. Eine Quarantänepflicht für Nicht-Schengenraum-Bürger besteht bereits. Die Schweiz war bisher also nicht von der Quarantänepflicht betroffen, das könnte sich durch die neusten Entwicklungen nun ändern, auch wenn explizit immer nur von EU-Ländern gesprochen wird.

Die entsprechende Verordnung soll Italiens Gesundheitsminister Speranza unterzeichnen. Diese Quarantäne gilt dann für fünf Tage und soll mit einem erneuten Test im Anschluss beendet werden können. Ausserdem müssen alle Personen vor Einreise einen Corona-Test absolviert haben.

Italien Venedig

Ziel der Regierung um Ministerpräsident Draghi ist es, dass Auslandsreisen von Italienern damit möglichst vermieden werden. Ein entsprechendes Verbot soll jedoch nicht folgen. Reiseverbote waren ebenfalls in Deutschland im Gespräch. Ähnlich wie hierzulande mit Reisenden nach Mallorca wird auch in Italien hitzig über touristische Auslandsreisen in der aktuellen Situation diskutiert. Diese Diskussionen sollen auch der Auslöser für die neue Verordnung sein, die noch heute verabschiedet werden soll. Auch in Italien sind touristische Reisen im Inland untersagt. Dort ist es sogar verboten, die Region ohne triftigen Grund zu verlassen.

Das BAG rät ohnehin von allen nicht notwendigen touristischen Reisen ab. Auch sind viele Regionen Italiens auf der Risikoländerliste des BAG zu finden, sodass bei der Rückkehr in die Schweiz eine verpflichtende Quarantäne anfallen würde.

Auch andere Länder mit Quarantänepflicht

Während in Italien erst die Quarantänepflicht erweitert wird, haben viele andere Länder ähnliche Regeln bereits in Kraft. Griechenland wartet sehnsüchtig auf die Einführung des EU-Impfpasses und hat für die Zwischenzeit die Quarantänepflicht bei Einreise bis mindestens Ostern verlängert. Alle Personen, die bis zum 5. April 2021 auf dem See-, Luft- und Landweg nach Griechenland einreisen, müssen sich in eine siebentägige häusliche Quarantäne begeben. Eine frühere Ausreise ist dennoch möglich. Zudem müssen sich alle Einreisenden bis spätestens 24 Stunden vor Abflug online anmelden. Die Einreise nach Griechenland auf dem Luft- und Landweg ist nur mit einem negativen PCR-Test möglich.

Corona Vaccine 1024x626 Cropped

Auch weit entfernt auf dieser Welt wird an entsprechenden Regelungen festgehalten, so auch in China. Damit die Anzahl an Neuansteckungen möglichst gering gehalten wird, müssen sich alle Touristen und Einheimische, die nach China einreisen möchten, in eine 14-tägige bis dreiwöchige Quarantäne begeben. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Betroffenen mit einem international anerkannten Impfstoff geimpft sind, mit einem chinesischen Impfstoff oder eben überhaupt nicht geimpft sind. Die Quarantäne muss dann in speziellen Hotels erfolgen. Reisende können sich die Quarantäne-Hotels jedoch nicht aussuchen, sondern werden am Flughafen nach dem Zufallsprinzip einem staatlich anerkannten Hotel zugewiesen. Ausnahmen werden für diese Regelung nicht gemacht.

Fazit zur Quarantänepflicht in Italien

Einreisebestimmungen bleiben unübersichtlich. Während Italien diese nun für alle Einreisenden verordnen wird, differenzieren andere Länder wie auch die Schweiz weiterhin nach dem Infektionsgeschehen des jeweiligen Landes oder der Region. Mit der neuen Quarantänepflicht in Italien müssen sich dann auch alle EU-Bürger für fünf Tage in Quarantäne begeben. Bei Einreise und nach der Quarantäne muss jeweils ein Test vorgelegt beziehungsweise absolviert werden. Wann die Regelung tatsächlich in Kraft treten soll, ist aktuell offen. Es wird jedoch erwartet, dass mit der Unterzeichnung der Verordnung am heutigen Abend weitere Details folgen werden. Wir werden das Thema weiter verfolgen, auch im Hinblick auf die Regelungen für Schweizer Reisende.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.